Bierhefe ist ein sehr nützliches Produkt in der Küche. Dies ist nicht nur für Produkte erforderlich, die in den Ofen gestellt werden, sondern auch für die Herstellung von Bier und vergorenem Wein.

Bierhefe für Pflanzen

Abgesehen davon, dass es eine der am häufigsten verwendeten Zutaten in der Küche für verschiedene Arten von Rezepten ist, sollte seine Verwendung als Ergänzung nicht vergessen werden.

Eigenschaften von Bierhefe

Bierhefe ist ein kleiner, nicht pathogener Pilz , dessen viele gesundheitsfördernde Wirkungen bekannt sind. Tatsächlich sind seine Eigenschaften nicht nur in der Ernährung bekannt, sondern auch zur Vorbeugung bestimmter Pathologien oder in der Welt der Schönheitsprodukte.

Frische, trockene Bierhefe

Gerade aufgrund ihrer ernährungsphysiologischen Eigenschaften liegt der Hauptvorteil der Bierhefe darin, dass sie eine Vielzahl von Zubereitungen problemlos anreichern und auch dazu beitragen kann, Nährstoffmängeln vorzubeugen, insbesondere bei veganer oder vegetarischer Ernährung.

Wasser mit Wasser und Bierhefe

Daher ist Bierhefe eine hervorragende Nährstoffquelle für die menschliche Ernährung , die zu einer qualitativ hochwertigeren Ernährung beitragen könnte.

Darüber hinaus kann es auch ein hervorragender Verbündeter der Ernährung von Sportlern sein, da dieses Treibmittel Mineralien enthält, die die Funktion des neuromuskulären Systems fördern, sowie Vitamine des B-Komplexes, die im Sport von hohem Wert sind und in den Stoffwechsel verschiedener Nährstoffenergien eingreifen.

Bierhefe in einer Schüssel

Ein Vitamin-B12-Mangel führt zu einer Reihe schädlicher Folgen für die Gesundheit und geht mit einer Reihe von Symptomen einher. Hierzu zählen beispielsweise emotionale Störungen und körperliche Beschwerden.

Tatsächlich ist Vitamin B12 ein wesentliches Element für die korrekte Entwicklung des Gehirns und des Nervensystems sowie für die Gesundheit des Blutes.

In Mengen von 2 bis 3 Esslöffeln pro Tag kann das Treibmittel sehr nützlich sein, um die empfohlene Tagesdosis an verschiedenen Nährstoffen zu erreichen und mit ihrem Mangel verbundene Pathologien zu verhindern, insbesondere bei bestimmten Diäten, z. B. ohne Lebensmittel tierischen Ursprungs.

Dünger für Pflanzen

Auch unsere Pflanzen können von der Verwendung des Treibmittels profitieren, und das sogar nach Ablauf des Verfallsdatums!

Wenn wir unseren Pflanzen einen Aufschwung geben wollen, erhalten wir einen guten natürlichen Dünger , indem wir einen Würfel Bierhefe, auch wenn diese abgelaufen ist, in etwas heißem Wasser auflösen, um ihre „Auflösung“ im Wasser zu fördern.

Blühende Pflanzen in Töpfen

Sobald das Wasser kalt ist, können wir unsere Pflanzen mit allen natürlichen Nährstoffen bewässern. Darüber hinaus profitieren auch blühende Pflanzen davon, da der Nährstoffgehalt dieses Treibmittels ihre Blüte auf ganz natürliche Weise anregt.

Dieser natürliche Dünger kann zusammen mit anderen Zutaten aus unserer Küche wie Tee, Eierschalen, Obst- und Gemüseschalen sowie Essig als Stimulans für das Wachstum neuer Knospen wirken.