Mit Buchweizen- und Hirsebrot möchten Sie nicht mehr zum Bäcker gehen, denn Sie erhalten ein echtes Produkt, mit dem Sie das traditionelle Brot ohne Reue ersetzen können. Tatsächlich wird es auch dem Rest der Familie sehr gut schmecken und mir vertrauen, dass nicht einmal ein Krümel übrig bleibt, denn dieser verschwindet, sobald man ihn aus dem Ofen nimmt.

Jeder wird es lieben, auch Gäste, die kaum glauben können, dass Sie es mit Ihren eigenen Händen gemacht haben. Ihr Gaumen wird zufrieden sein, es ist sehr einfach, aber gut, was es sicherlich zu etwas Besonderem macht, ist seine äußere Knusprigkeit, zu der die innere Weichheit hinzukommt. Darüber hinaus ist es völlig mehlfrei, hat einen niedrigen glykämischen Index und ist sehr nahrhaft . Aus diesem Grund passt es sehr gut zur Diät, sodass Sie dank dieses Rezepts nicht mehr auf eine Scheibe Brot zum Mittagessen verzichten müssen oder Abendessen. Die Zubereitung ist recht einfach, Sie müssen jedoch daran denken, das Müsli am Vorabend einzuweichen, da es mindestens 8-12 Stunden ruhen muss. Lassen Sie sich nicht entmutigen, mit ein wenig Aufwand werden Sie sehen, dass Sie es problemlos schaffen werden.

Das Rezept für Buchweizen-Hirse-Brot lässt den Blutzuckerspiegel nicht ansteigen: Es ist ganz einfach!

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Ruhezeit: 8–12 Stunden
Kochzeit: 60 Minuten
Gesamtzeit: ca. 12 Stunden

Zutaten

  • 1 Glas Buchweizensamen (kein Mehl)
  • 1 Glas Hirsesamen (kein Mehl)
  • 50 g gemischte Samen
  • 4 Esslöffel natives Olivenöl extra
  • 2 Esslöffel gemahlene Leinsamen
  • 1 Teelöffel Sirup nach Geschmack (oder Honig)
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 8 Esslöffel Wasser + nach Geschmack
  • 1 Teelöffel Salz
  • Genug Öl für die Form
  • Genügend Sesamkörner für die Oberfläche

Vorbereitung

  1. Zuerst Hirse und Buchweizen in zwei verschiedene Schüsseln geben, mit Wasser bedecken und 8-12 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen .
  2. Geben Sie nun die gemischten Ölsamen (Sonnenblume, Chia, Sesam, Kürbis…) in eine beschichtete Pfanne, schalten Sie den Herd ein, vermischen Sie sie mit dem Spatel und lassen Sie sie ordentlich rösten .
  3. Lassen Sie nun den Buchweizen abtropfen, spülen Sie ihn gut ab und lassen Sie ihn erneut abtropfen. Machen Sie dasselbe mit der Hirse und geben Sie sie in eine große Schüssel.
  4. 8 Esslöffel Wasser und das native Olivenöl extra hinzufügen und mit einem Stabmixer verrühren, bis eine glatte und homogene Mischung entsteht .
  5. Fügen Sie die gemahlenen Leinsamen, die gerösteten gemischten Samen, das Salz und den Sirup oder Honig hinzu und vermischen Sie dann mit dem Spatel, um alle Zutaten zu vermischen.
  6. Gießen Sie den Zitronensaft in die Hefe, geben Sie ihn zur Mischung und vermischen Sie alles gut, bis es wieder absorbiert ist.
  7. Anschließend eine Pflaumenkuchenform mit Spezialpapier auslegen, mit Öl einfetten, den Teig hineingeben, glatt streichen und die Oberfläche großzügig mit Sesamkörnern garnieren.
  8. Abschließend im vorgeheizten Backofen 60 Minuten bei 190°C backen . Zum Schluss das Brot aus der Form nehmen, abkühlen lassen und servieren.