Ein schön mit Pflanzen dekoriertes Wohnzimmer ist immer eine Freude. Sie bringen nicht nur einen Hauch von Farbe in Ihr Interieur, sondern dienen auch dazu, die Umgebung zu reinigen und die Entspannung zu fördern. Deshalb möchten Sie sie immer glücklich und gesund sehen. Dazu müssen Sie die besten Düngemittel für ihr Wachstum auswählen.

Es gibt nichts Befriedigenderes, als schöne Blätter auf den Zweigen einer Pflanze erscheinen zu sehen. Wie jedes Lebewesen braucht es besondere Aufmerksamkeit und seine Bedürfnisse nach Licht und Wasser müssen täglich respektiert werden. Denn die kleinste Vernachlässigung oder mangelnde Pflege kann Ihre Pflanze zum Welken bringen. Daher ist es wichtig, sie mit allen Nährstoffen zu versorgen, die sie braucht, um ihr Wachstum anzuregen und ihre Blüte zu fördern. Entdecken Sie kurzerhand eine unserer bewährten Methoden im Gartenbau!

Warum Reiskochwasser als Dünger für Ihre Zimmerpflanzen verwenden? Getreide mit vielen Vorzügen!

Reiswasser in einer Holzschale

Sie suchen nach einer neuen umweltfreundlichen Methode, um Ihre Zimmerpflanzen mit Feuchtigkeit zu versorgen und sie stärker und widerstandsfähiger zu machen. Wisse, dass Reiskochwasser Wunder bei Deinen Pflanzen bewirken kann. Es kann somit auch anders als im Topf verwendet werden.

Ist die Stärke im Reiskochwasser gut für Pflanzen?

Konkret ist Reiskochwasser reich an Kalium, Magnesium, Vitamin B, Eisen und Zink. Sie sind in der Tat wesentliche Elemente, die das gesunde und nachhaltige Wachstum von Pflanzen fördern. Aber vor allem besteht dieses Wasser aus Stärke. Es ist daher eine ausgezeichnete natürliche Nahrungsquelle, die hilft, den Boden feucht und reich an Nährstoffen zu halten. Verwenden Sie jedoch unbedingt ungesalzenes Reiswasser, da das Natrium den Pflanzen schadet. Aber wenn Ihr Reiswasser heiß und salzig ist, können Sie es gerne als natürlichen Unkrautvernichter verwenden!

Wie kann man Reiskochwasser verwenden, um seinen Indoor-Garten anzubauen?

Reiskochwasser

Wie Sie sicher verstanden haben, ist Reiswasser voller nützlicher Nährstoffe für das Pflanzenwachstum. Aber was macht man damit nach dem Kochen? Anstatt diese bewährte Flüssigkeit zu verschwenden , indem Sie sie in Ihr Waschbecken entleeren, verwenden Sie sie zur Pflege Ihrer Pflanzen!

  1. Werfen Sie zunächst Ihre Reiskörner in das Wasser, um sie etwa 30 Minuten lang zu kochen.
  2. Dann den Reis in einem Sieb abtropfen lassen, das über einer Schüssel steht.
  3. Sobald Sie das Wasser gesammelt haben, warten Sie, bis es abgekühlt ist, und gießen Sie Ihre Pflanze dann direkt.
  4. Alles, was Sie tun müssen, ist, dieses Wasser zu verwenden, indem Sie es direkt um die Basis der Pflanze gießen. Sie können die Pflanzenblätter auch morgens oder abends mit einer Sprühflasche besprühen. Dadurch kann es Feuchtigkeit und wichtige Nährstoffe aufnehmen.

Diese Methode eignet sich für alle Arten von Pflanzen, in Töpfen oder im Garten. Wenn Sie damit eine Orchidee gießen möchten, mischen Sie es mit Regenwasser. Ersetzen Sie Ihr Gießwasser alle 2-3 Wochen durch Reiswasser.

Los geht’s, Ihre Pflanze ist voller Energie!

Andere Möglichkeiten, Reiswasser zu bekommen: Die erste besteht darin, die Reiskörner in kaltem Wasser einzuweichen. Es ist eine schnelle Lösung, um Reisspülwasser zu erhalten. Sie können auch fermentiertes Reiswasser verwenden, indem Sie ein Glas mit Reiswasser füllen. Fügen Sie dann einen Teelöffel Zucker und vier Esslöffel Milch hinzu. Schließen Sie das Glas und lassen Sie die Flüssigkeit 3-4 Tage gären.

Können Zimmerpflanzen mit anderem Wasser gegossen werden, um sattgrüne Pflanzen zu erhalten?

Gießen einer Zimmerpflanze

Suchen Sie nach ähnlichen Alternativen zu Reiswasser? Es gibt viele ! Darüber hinaus sind alle anderen Kochwässer nützlich, um die Pflanzen zu nähren und ihnen mehr Lebendigkeit zu verleihen. Ihr gemeinsamer Punkt? Stärke. Erfahren Sie, was Sie mit dem Kochwasser für Nudeln, Gemüse inkl. Kartoffeln und auch dem Kochwasser für Eier machen können!

1. Welches Wasser für Zimmerpflanzen? Nudelkochwasser

Wie Reis setzen auch Nudeln beim Kochen Stärke und Mineralsalze frei. Diese Eigenschaften kommen Ihren Zimmerpflanzen zugute. Aber um seine Eigenschaften zu nutzen, ist es besser, es nicht zu verwenden, während es noch kocht, oder es während des Kochens zu salzen. Diese wenigen Details können dem Pflanzenwachstum tatsächlich schaden. Aus diesem Grund wird Zellstoffwasser oft als 100 % natürliches Unkrautvernichtungsmittel verwendet.

2. Welches Wasser für Zimmerpflanzen? Eierkochwasser

Eierkochwasser ist eine kostbare Flüssigkeit. Wenn Sie Ihr weich gekochtes Ei fertig gekocht haben, schütten Sie das Wasser nicht in Ihre Küchenspüle. Eierkochwasser ist eine ausgezeichnete Quelle für Kalzium, ein Mineral, das für das Pflanzenwachstum unerlässlich ist. Und das ist noch nicht alles, Eierschalen enthalten auch Eisen, Zink, Phosphor, Kupfer. Um diesen nahrhaften Cocktail zu genießen, müssen Sie nur ein oder mehrere Eier in einem Topf kochen. Abkühlen lassen, dann schnappen Sie sich Ihre Gießkanne und handeln Sie für Pflanzengesundheit und schöne Blüten.

3. Welches Wasser für Zimmerpflanzen? Abgekochtes Wasser von Gemüse und Kartoffeln

Auch das Kochwasser von Gemüse wie Artischocken , grünen Bohnen, Spargel, Kartoffeln, Kichererbsen und Rüben düngt Ihre Pflanzen. Wenn Sie sie normalerweise roh essen, kochen Sie ihre Haut, bevor Sie sie wegwerfen. Ein wahrer Genuss für Ihre Pflanzen! Außerdem wird ihre Farbe grüner.

Sie wissen jetzt, wie Sie mit Kochwasser Ihre Pflanzen stimulieren und ihr Wachstum fördern. Es liegt an Ihnen, Ihrem Indoor-Garten mehr Leben einzuhauchen!