Hier gibt es ein Hausmittel, mit dem man Blattläuse für ein paar Cent aus Pflanzen entfernen kann: Es steht in der Küche und ist wirklich günstig. Er ist es wirklich.

Haben Sie das Problem mit Blattläusen und wissen nicht, wie Sie diese dauerhaft loswerden können? Sie könnten eine ausgesprochen kostengünstige und äußerst gültige Heimmethode ausprobieren . Wenn Ihre Pflanzen voller Blattläuse sind, muss dieses Problem schnell behoben werden, damit es nicht noch schlimmer wird. Bei dem Mittel handelt es sich um ein Produkt, das sehr wenig kostet und grundsätzlich in jeder Küche zu finden ist.

So identifizieren Sie das Blattlausproblem

Kurz gesagt, wir werden im Folgenden über ein Problem sprechen, das Ihre Pflanzen und damit indirekt auch uns betreffen kann. Dieses Problem scheint einen bestimmten Namen zu haben: Blattläuse.

Viele von Ihnen haben davon gehört: Was tun, um diese Parasiten bekämpfen zu können? Zunächst ist es wichtig zu verstehen, worüber wir im Detail sprechen. Kurz gesagt, Sie müssen zuerst Ihren Feind kennen.

Zunächst muss gesagt werden, dass viele Menschen in diesen Fällen nicht beabsichtigen, herkömmliche Pestizide einzusetzen, sondern natürliche Heilmittel , die bei der Bekämpfung dieser Parasiten dennoch sehr effizient sein können.

Und dafür gibt es gültige Lösungen, darunter auch eine, die sehr attraktiv und zudem sehr günstig und wirklich für jedermann zugänglich ist.

Bedenken Sie vor allem, dass der Befall durch Blattläuse nicht nur für die Pflanzen in Ihrem Garten, sondern auch für die Pflanzen in Ihrer Wohnung schädlich sein kann. Dies liegt daran, dass sich diese Insekten sehr schnell vermehren und sich vom Saft in den Pflanzen ernähren.

Die Blattlaus ist ein pflanzenfressender Parasit , der die Pflanze stark schädigt, da er die Blätter durchbohrt, um sich vom Saft zu ernähren.

Blattläuse

Normalerweise kommt es im Frühling und siedelt sich an der Seite der Pflanzen an.

Wenn Sie die Pflanzen regelmäßig kontrollieren, werden Sie den Befall sofort erkennen und mit bloßem Auge erkennen. Überprüfen Sie vor allem den Rücken und die Stängel im Schatten, während gesunde Pflanzen wachsen.

Es ist wichtig, häufig nachzuschauen, denn nur so kann man rechtzeitig auf das Vorhandensein dieser Insekten aufmerksam werden.

Bedenken Sie, dass Blattläuse die Säfte frischer Pflanzen bevorzugen, insbesondere solche, die beispielsweise aus Knospen und Ranken stammen. Deshalb müssen Sie sehr vorsichtig und gewissenhaft sein und versuchen, sie rechtzeitig zu identifizieren, um sie beseitigen zu können, bevor sie Ihre Pflanzen irreparabel schädigen .

Wie das Problem gelöst werden kann: die Abhilfe

Pestizide in der chemischen Variante sowie weitere Zubereitungen dieser Art können der Natur erhebliche Schäden zufügen. Deshalb empfiehlt es sich immer, den Einsatz natürlicher und ebenso sicherer Produkte zu bevorzugen, die oft bereits in unserem Zuhause zu finden sind.

Zu den wirksamsten ökologischen Mitteln zur Bekämpfung von Blattläusen gehört der klassische Essig. Es ist ein optimales Mittel, um diese Art von Insekten aus Ihrem Garten und den Pflanzen im Haus zu entfernen.

Essig

Um in diesen Fällen eine sehr nützliche Verbindung zu erhalten, müssen Sie lediglich den Essig in Wasser verdünnen, möglicherweise im Verhältnis 1:10. Denken Sie daran, dass es bei diesem Schritt wichtig ist, nicht das Gegenteil zu tun.

Sobald die jeweilige Mischung entstanden ist, kann sie in der Sprühversion in eine Flasche gegossen werden. Dieser Behälter wird dann verwendet, um die Lösung auf mit Blattläusen infizierte Pflanzen zu sprühen.

Dieser Vorgang muss so oft wie möglich durchgeführt werden, um dieses Problem vollständig beheben zu können.

Bedenken Sie, dass natürliche Methoden nicht nur ökologisch, sondern auch sehr wirtschaftlich sind. Deshalb ist es ratsam, Chemikalien nur als letzten Ausweg einzusetzen.

Eine weitere alternative Methode: Das ist es

Eine weitere Zutat, die als Hausmittel verwendet werden kann, ist diejenige, die der Zwiebel entspricht.

Zwiebel

Tatsächlich kann durch das Abkochen eine schützende und vorbeugende Wirkung gegen bestimmte Pilzkrankheiten erzielt werden.

Man kann es zubereiten, indem man 1 Liter Wasser in einen Topf gießt und 3 dünn geschnittene Zwiebeln hinzufügt. 15 Minuten kochen lassen und die Mischung nach dem Abkühlen in das Sprühgerät gießen und dann auf die Pflanzen sprühen.

Diese Behandlung muss alle 3 Tage wiederholt werden. Anstelle der Zwiebel kann der Sud auch mit gehacktem Knoblauch zubereitet und 1 Tag in Wasser aufbewahrt werden. Fahren Sie dann mit dem gleichen Verfahren wie bei der Zwiebel fort.

Kurz gesagt handelt es sich hierbei sicherlich um natürliche Heilmittel, um diese Parasiten loszuwerden: Es scheint mindestens 5000 Arten auf der Welt zu geben, und sie können unsere Pflanzen gerade deshalb wirklich schädigen, weil sie sich scheinbar von ihrem Saft ernähren.

Dabei stechen sie in die Blätter und schlucken den Saft. Seien Sie besonders im Frühling wachsam: In dieser Zeit ist höchste Aufmerksamkeit geboten, egal ob die Pflanzen zu Hause oder im Garten stehen.

Um die Gesundheit unserer Pflanzen zu erhalten, befolgen wir diese Ratschläge und es wird sicherlich keine Reue geben: Kurz gesagt, der Essig von heute kann auch in diesem Sinne Ihr bester Freund werden. Und nicht nur Essig! Sehen heißt glauben, auch mit Hilfe der Zwiebel.